Bevor Sie mit Ihrem Kind zur Therapie kommen benötigen Sie eine
Verordnung vom Kinderarzt.

Der Verordnungsschein muss vom zuständigen Krankenversicherungsträger
chefärztlich bewilligt werden.

Sie bezahlen jede Therapieeinheit entweder in bar oder mit Bankomatkarte und bekommen eine Rechnung dafür. Am Ende einer Therapieserie können Sie die gesammelten Rechnungen gemeinsam mit der bewilligten Verordnung einreichen. Sie bekommen einen Teil der Kosten rückerstattet, die Höhe variiert je nach Krankenkasse.
Besitzen Sie eine Zusatzversicherung kann diese den Restbetrag übernehmen.

Im Bereich der Prävention (z.B. Tipps fürs Handling eines Neugeborenen, Beratungen bezüglich gesunder Entwicklung und Förderungen,…) brauchen Sie keine Überweisung mitzubringen.



Terminabsage: Ich bitte Sie, Termine im Falle einer Verhinderung mind. 24 Stunden vorher abzusagen. Bei fehlenden Terminabsagen muss die Therapie leider in Rechnung gestellt werden.